https://www.effecten-spiegel.com/artikel/thyssenkrupp-17
Chart-Absturz.jpg
Premium

Thyssenkrupp

-Hickhack

Die Übernahme der Stahlsparte durch Liberty Steel ist vom Tisch. Die Vorstellungen bei Preis und Finanzierung lägen zu weit auseinander, teilte Thyssenkrupp mit. „Jetzt kommt es für uns darauf an, die Zukunftsfähigkeit unseres Stahlgeschäfts aus eigener Kraft sicherzustellen." Das hat der Traditionskonzern jedoch in den letzten Jahren bereits bisher ohne jeglichen Erfolg versucht. Im Gegenteil, die Profitabilität der Sparte blieb komplett auf der Strecke. „Die „Stahl-Festung“ stürzt –Thyssenkrupp-Ära geht zu Ende“, titelte der ES deshalb zuletzt schon in der Ausgabe 43/20. Offiziell prüft der…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche