https://www.effecten-spiegel.com/artikel/toshiba-1

Toshiba

Silberstreif

Tokio – Der japanische Mischkonzern leidet auch weiter unter den weltweiten Einbrüchen und Einschränkungen durch die Coronakrise. Im 2. Quartal fielen die Umsätze auf 771,56 (898,24) Mrd. Yen zurück. Der operative Gewinn krachte sogar um ganze 64 % auf 15,75 Mrd. Yen. Nach Steuern schaffte es das Unternehmen jedoch u.a. dank des Sparprogramms wieder in die schwarzen Zahlen. Insgesamt erzielte Toshiba hier einen Gewinn nach Steuern von 14,84 Mrd. Yen, nach einem Verlust von –4,92 Mrd. Yen im Vorjahr. Vor allem der Ausstieg aus dem US-Kernkraftgeschäft hatte das Ergebnis in den vergangenen Jahren stark belastet.

Dennoch hat Toshiba weiterhin einen langen Weg vor sich, bis man hier wieder einsteigen sollte; (B). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche