https://www.effecten-spiegel.com/artikel/unilever-gibt-sich-optimistisch
Konsum.jpg
@GettyImages

Unilever gibt sich optimistisch

London – Der britische Konsumgüterkonzern hat nach einem starken 3. Quartal erneut seine Umsatzprognose angehoben. Auf Jahressicht wird nun ein organisches Wachstum von mehr als 8 % erwartet. Erst Ende Juli hatte Unilever den Ausblick nach oben geschraubt und damals noch einen Wert über der bis dahin angepeilten Spanne von 4,5–6,5 % angestrebt. In den 3 Monaten bis Ende September stieg der Umsatz um 10,6 % auf 15,8 Mrd. €. Der Konzern profitierte vor allem von Preiserhöhungen. Der Lebensmittelgigant erwartet derweil auch 2023 größere Ausgaben für Material, Energie und Gehälter. Außerdem steigen die Marketingkosten.

Den Optimismus von Unilever sollten Anleger jedoch nicht unbetrachtet teilen. Denn auch der Konsumgigant kämpft mit Preiserhöhungen und den Inflationseinflüssen. Entsprechend bleibt der Wert vorerst nur auf der Watchlist; (B+). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.