https://www.effecten-spiegel.com/artikel/unilever-kosten-belasten
GettyImages-1184255360.jpg

Unilever Kosten belasten

London – U.a. steigende Rohstoffkosten haben den Konsumgüterkonzern im vergangenen Quartal belastet, entsprechend vorsichtig wird Unilever für das lfd. Geschäftsjahr. Das Umsatzwachstum soll entsprechend weiter nur bei 3–5 % liegen. Im 1. Halbjahr stiegen die Erlöse zwar leicht um 0,3 % auf 25,8 Mrd. €. Nach Steuern fiel der Gewinn jedoch mit 3,39 Mrd. € gut 4,1 % geringer aus. Das Umfeld bleibe dabei im Zusammenhang mit der Coronapandemie volatil, auch wenn es einige Verbesserungstendenzen gebe, so der Konzern. In China setze sich die Erholung fort, jedoch liegt das Marktwachstum weiter unter dem vor der Pandemie. In Nordamerika und Europa liefen die Geschäfte im 2. Quartal zum Teil schwächer, da die Nachfrage für Lebensmittel, die zu Hause konsumiert werden können sowie für Hygieneprodukte im Vergleich zum Vorjahr zurückging.

Unilever kann auch weiterhin nicht überzeugen; (B). 

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche