https://www.effecten-spiegel.com/artikel/villeroy-boch-1
Geschir.jpg
Premium

Villeroy & Boch

sieht rot

Der Keramikhersteller erzielte im 1. Halbjahr 2020 einen Umsatz von 340,7 Mio. € und damit etwas weniger als im Vorjahr mit 393,2 Mio. €. Das Ebit sank innerhalb der Pandemie auf –10 Mio. €, im Vorjahr wurde noch einen Gewinn von 15,5 Mio. € erzielt. Damit war das Konzernergebnis ebenfalls negativ und lag bei –2,5 (+9,2) Mio. €. Neben dem coronabedingten Nachfrageeinbruch belasteten noch die Werksstillstände bzw. Produktionsdrosselungen. Als Ausblick auf das Gesamtjahr möchte das Management die Umsatzlücke gegenüber dem Vorjahr unter –10 % begrenzen und den Ebit-Verlust aus der 1. Jahreshälfte…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche