https://www.effecten-spiegel.com/artikel/vita-34-ag

Vita 34 AG

EBITDA-Marge ausgeweitet

Vorstand rechnet auch in 2020 mit positiver Umsatz- und Ergebnisentwicklung

13.03.2020

Die Vita 34 AG verzeichnete auch im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 eine dynamische Entwicklung. Nach dem schwachen ersten Halbjahr lag der Umsatz zum Jahresende mit 20,3 Mio. Euro nur noch leicht unter dem Vorjahreswert von 20,4 Mio. Euro. Vor allem in der DACH-Region und auf ausgewählten Fokusmärkten im Ausland setzte sich der positive Trend fort. In Folge der Effizienzsteigerungsmaßnahmen verbesserte sich das EBITDA jedoch kräftig um 21,7 Prozent auf 5,7 Mio. Euro. Dadurch erhöhte sich auch die EBITDA-Marge von 23,1 auf 28,4 Prozent. Bei den liquiden Mitteln verzeichnete die Gesellschaft einen Zuwachs von gut 30 Prozent auf 9,1 Mio. Euro. Damit blieb das Unternehmen beim Umsatz vermutlich leicht unter der Prognose, konnte dafür aber die EBITDA-Guidance leicht übertreffen. Für das laufende Jahr rechnet das Management mit einer positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung selbst bei einer leicht überdurchschnittlichen Beeinflussung der Wirtschaft im Rahmen der Corona-Krise.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche