https://www.effecten-spiegel.com/artikel/vita34

Premium

Vita34

Prognose bleibt

Aus den ersten 3 Monaten des lfd. Geschäftsjahres 2020 geht das Unternehmen, das eine der größten Zellbanken Europas besitzt, mit einem leichten Umsatzrückgang um –2,3 % auf 4,67 Mrd. €.

Insbesondere höhere Marketing- und Vertriebsausgaben führten zu einem Ebitda-Rückgang auf 1,2 (1,3) Mrd. €. Damit kommt Vita34 immer noch auf eine bemerkenswerte Marge von 24,9 (27,0) %. Der Nettogewinn sank dabei auf 369 (461) Mio. €. Auch im Q2 macht der aktuelle Auftragseingang deutlich, dass sich die Umsatzentwicklung weiter linear bewegt. Zur Sicherung der Versorgung mit produktionsrelevanten Vorprodukten…

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche