https://www.effecten-spiegel.com/artikel/westwing-group-ag
Boerse_Frankfurt-aussen__10_.jpg

Westwing Group AG

Prognose angehoben

03.09.2020

Die Westwing Group AG hat ihre Prognose für das Gesamtjahr 2020 angehoben. Ausschlaggebend dafür war die bisher deutlich besser als erwartete Entwicklung im dritten Quartal. Das Bruttowarenvolumen erhöhte sich im dritten Quartal bisher um rund 55 Prozent. Dieses Wachstum wurde weiterhin durch eine erhöhte Nachfrage von bestehenden Kunden sowie eine gesteigerte Neukundenakquise getrieben. Das Wachstum basierte dabei auf einer positiven Entwicklung in allen operativen Ländern. Aufgrund der positiven Entwicklung hebt Westwing die Prornose für das Gesamtjahr an. Demnach rechnet das Management nun mit einem Umsatzwachstum zwischen 40 und 50 Prozent nach zuvor 25 bis 35 Prozent. Durch erwartete Skaleneffekte in Folge des höheren Umsatzwachstums und eine anhaltend starke Deckungsbeitragsmarge erwartet der Vorstand nun im Gesamtjahr eine bereinigte EBITDA-Marge von 6 bis 8 Prozent. Die bisherige Erwartung lag in der Größenordnung von 3 bis 5 Prozent.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche