https://www.effecten-spiegel.com/artikel/zalando-se

Zalando SE

Prognose angehoben

15.07.2020

Nach einem äußerst starken und profitablen Wachstum im zweiten Quartal hebt die Zalando SE die Prognose für das Gesamtjahr an. Im zweiten Quartal erhöhte sich das Bruttowarenvolumen um 32 bis 34 Prozent auf 2,67 bis 2,71 Mrd. Euro. Der Umsatz legte nach vorläufigen Zahlen um 26 bis 28 Prozent auf 2,01 bis 2,05 Mrd. Euro zu. Das bereinigte EBIT kletterte auf 200 bis 220 Mio. Euro, nachdem im Vorjahresquartal ein EBIT von 101,7 Mio. Euro erwirtschaftet wurde. Daneben wird Zalando weiter in den Ausbau seines europäischen Logistiknetzwerks sowie seine Technologieplattform investieren. Im Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einem Wachstum des Bruttowarenvolumens um 20 bis 25 Prozent. Zuvor lag die Erwartung bei 10 bis 20 Prozent. Auch die erwartete Wachstumsrate beim Umsatz wird von 10 bis 20 Prozent auf 15 bis 20 Prozent angehoben. Die bereinigte EBIT-Prognose belief sich zuletzt auf 100 bis 200 Mio. Euro. Nach dem guten Verlauf des zweiten Quartals prognostiziert das Management nun ein bereinigtes EBIT zwischen 250 und 300 Mio. Euro.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche