https://www.effecten-spiegel.com/artikel/zalando-se-1
Zalando_Hauptquartier_2015-04-17_um_15.40.15.png

Zalando SE

Prognose erneut angehoben

Die Zalando SE hat nach einem starken dritten Quartal ihre Prognose für das Gesamtjahr erneut angehoben. Nach vorläufigen Zahlen stieg das Bruttowarenvolumen im dritten Quartal um 28 bis 31 Prozent auf 2,43 bis 2,48 Mrd. Euro. Der Umsatz verbesserte sich dabei um 20 bis 23 Prozent auf 1,83 bis 1,87 Mio. Euro. Beim bereinigten EBIT kam die Gesellschaft von 6 auf 100 bis 130 Mio. Euro voran. Insbesondere die konsequente Umsetzung der Zalando Plattformstrategie sowie die durch die Corona Pandemie beschleunigte Verlagerung der Kundennachfrage hin zu digitalen Angeboten haben die Ergebnisse im dritten Quartal positiv beeinflusst. Auf dieser Basis erwartet das Management im Gesamtjahr ein Wachstum beim Bruttowarenwert von 25 bis 27 Prozent und ein Umsatzplus von 20 bis 22 Prozent. Das bereinigte EBIT veranschlagt der Vorstand bei 375 bis 425 Mio. Euro. Zuvor hatte der Vorstand ein Umsatzwachstum von 15 bis 20 Prozent und ein bereinigtes EBIT zwischen 250 und 300 Mio. Euro prognostiziert. Die endgültigen Zahlen wird das Unternehmen am 4. November 2020 veröffentlichen.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche