GettyImages-1195482922.jpg

Adobe steigt in den Online-Boom ein

New York – Der US-Konzern greift in der Commerce-Cloud die große E-Commerce-Konkurrenz an und weitet sein bereits umfassendes Angebot rund ums Online-Shopping um Zahlungsdienste aus. Die Abonnenten der Cloud-Plattform für Verkäufer „Adobe Commerce“ mussten sich bislang selbst um einen Zahlungsdienstleister kümmern und diesen integrieren. Um dies zu ändern kündigte das Unternehmen nun an, dass allen Kunden bis zum Jahresende die Möglichkeit geboten werden soll, auf eine direkt eingebundene Payment-Schnittstelle zuzugreifen. Die Zahlungsdienste, die integriert werden, sind PayPal und Venmo.…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche