Kreditkarten.jpg

Adyen setzt Wachstum fort

Amsterdam – Die abnehmende Verwendung von Bargeld und der anhaltende Trend zum Onlineshopping haben das Geschäft des niederländischen Zahlungsabwicklers von Januar bis Juni weiter angeschoben. So wuchs der Nettoumsatz um 46 % auf 445 Mio. €. Das Ebitda sprang um 65 % auf 272,7 Mio. € an. Das Ergebnis wurde vor allem durch höhere Volumina in Nordamerika gesteigert. Unterm Strich hat das Unternehmen, das unter anderem für Netflix, Facebook und Uber Zahlungen abwickelt, das Periodenergebnis auf 204,8 (97,9) Mio. € mehr als verdoppelt. Das Management bekräftigte angesichts der anhaltend guten…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche