vernetzt.jpg

Apple etwas verhalten

U.a. die Engpässe in den Lieferketten haben Apple im vergangenen Quartal belastet. Dennoch konnte der Konzern erneut Umsatz und Ergebnis deutlich steigern. Zwischen Juli und September legte der Umsatz um 29 % auf rd. 83,4 Mrd. $ zu. Beim iPhone-Umsatz gab es zwar einen Sprung von 47 % auf 38,9 Mrd. $, doch auch hier waren die Markterwartungen höher angesetzt. Das Geschäft mit Diensten wie Apple Music und dem iCloud-Speicher wuchs um gut ein Viertel auf 18,28 Mrd. $. Der Konzerngewinn stieg um 62 % auf 20,5 Mrd. $.   

Auch Apple bleibt von den Lieferschwierigkeiten nicht verschont. Den kleinen Kursknick sollten Anleger jedoch eher zum Nachkauf nutzen; (A–).

Suche