Autobahn_Nachts.jpg

BMW bleibt vorsichtig

Der Autobauer BMW bleibt angesichts der Risiken im Umfeld vorsichtig und hält trotz eines Gewinnsprungs im ersten Quartal an seiner Jahresprognose fest. Der Gewinn unterm Strich verfünffachte sich nahezu im Vergleich zum coronabedingt schwachen Vorjahresquartal auf 2,8 Mrd. €. Im wichtigen Automobilgeschäft legte die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern zudem wie bereits bekannt von 1,3 auf 9,8 % zu und lag damit über dem fürs Jahr anvisierten Korridor von 6 bis 8 %. Der Konzernumsatz kletterte um 15 % auf 26,8 Mrd. €. Doch im weiteren Jahresverlauf sei eine anhaltende Volatilität zu erwarten,…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche