Chip-Knappheit könnte länger belasten

Die Autoindustrie wird nach Einschätzung des japanischen Chip-Herstellers Renesas noch länger mit einem weltweit knappen Halbleiterangebot kämpfen müssen. Der Nachschub werde in der 1. Jahreshälfte begrenzt bleiben, und aktuell deute alles darauf hin, dass sich diese Situation auch bis in das 2. Halbjahr hinein fortsetzen dürfte, sagte Firmenchef Hidetoshi Shibata. 
Renesas und sein japanischer Partner TSMC wollen hier jedoch Abhilfe schaffen. Das Schließen der Angebots-Lücke im Automobilbereich habe höchste Priorität, hatte TSMC-Chef C. C. Wei bereits Mitte Januar erklärt. Nach einer bereits…

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

Suche