Mercedes.jpg

Daimler fährt eindrucksvoll vor

Auf der Technikmesse CES in Las Vegas präsentierte der Automobilkonzern bei einer digitalen Weltpremiere einen Prototypen des „effizientesten Mercedes-Benz aller Zeiten“. Nach digitaler Simulation soll das Fahrzeug mehr als 1.000 Kilometer Reichweite mit einer Batterieladung schaffen. Wann die Serienmodelle der Mercedes-Elektromarke EQ folgen ist allerdings noch offen. Im Umfeld der CES machte Forschungschef Markus Schäfer deutlich, dass er noch keine durchgreifende Besserung in der Chipkrise sieht. Er rechnet mittelfristig mit einer Kapazitätsausweitung der Produktion der Chiphersteller.

Bei Daimler steigt man jetzt zu, da die Entwicklungspipeline der Stuttgarter mehr als vielversprechend ist; (A–).

Suche