Boerse-Allgemein.jpg

DAX weiter über 15.200 Punkten

Fed-Entscheid erwartet

An den Börsen werden zu Wochenmitte die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed erwartet. Der dt. Leitindex wird auch heute bei rund 15.249 Punkten erwartet. Unterstützung erhält der DAX von der positiv verlaufenden Berichtssaison in den USA. Nach dem gestrigen Börsenschluss konnte die Google-Mutter Alphabet mit ihren Quartalszahlen überzeugen. Insgesamt schlossen der Dow Jones und der S&P 500 jedoch unverändert bei 33.985 bzw. 4.187 Zählern. Hier hielten sich die Anleger angesichts der anstehenden Fed-Entscheidung zurück. Die Technologiebörse Nasdaq schloss derweil 0,5 % leichter. 

Gestiegene Werbeeinnahmen haben der Google-Mutter Alphabet einen Gewinnsprung beschert. In den ersten 3 Monaten legte der Umsatz um 34 % auf 55,3 Mrd. $ zu. Der Gewinn sprang um ganze 163 % auf 17,9 Mrd. $ an.

Auch der weltgrößte Softwareanbieter Microsoft profitierte zuletzt von der Coronapandemie und dem damit verbundenen Trend zum Homeoffice. Im 1. Quartal steigerte der Konzern seine Erlöse um 19 %. Besonders die Cloud-Sparte Azure steigerte ihren Umsatz um 50 %. 

Die Dt. Bank hat im Q1 so viel verdient wie seit 7 Jahren nicht mehr. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn verbesserte sich auf 908 Mio. €. Im Vorjahresquartal verbuchte das Geldhaus noch einen Verlust von –43 Mio. €. Größte Treiber waren erneut die Investmentbanker.

Suche