Energie.jpg

E.on

mit Power im Q1

Der Energieriese legte für das Q1 mithilfe des Winterwetters und der Restrukturierungen eine energiegeladene Bilanz vor. Den Umsatz baute der DAX-Konzern auf 18,40 (17,67) Mrd. € aus. Die Profitabilität stieg sogar überproportional dazu. Während das Ebit um 14 % auf 1,7 Mrd. € wuchs, kletterte der Überschuss um 19 % auf 809 Mio. €. Die Prognose für 2021 hat weiter Bestand. Demnach strebt E.on ein bereinigtes Ebit zwischen 3,8 bis 4,0 (3,8) Mrd. € sowie einen Überschuss zwischen 1,7 bis 1,9 (1,6) Mrd. € an. Überaus erfreulich ist ebenso, dass der Konzern beim Schuldenabbau schneller vorankommt als gedacht.

Nach harten Umbaujahren ist der Akku bei E.on nun wieder im grünen Bereich; (A–).

Suche