Flughafen.jpg

Erneute Probleme bei Boeing!

Inspektionen angekündigt

Nach monatelangen Problemen beim Modell 737 MAX hat die US-Luftfahrtausicht FAA für ein weiteres Modell, den 787 Dreamliner, eine Inspektion angekündigt. Als Grund nannte die Behörde die Gefahr von Schäden an sogenannten "Dekompressionspaneelen zur Abtrennung des Passagierbereichs". Es könnte "fatale Folgen" haben, sollte beispielsweise Luftfracht Feuer fangen.

Medienberichten zufolge gibt es bereits seit Sommer 2020 Qualitätsmängel bei der Produktion. Ein erhöhter Produktionsdruck sowie mangelnde Qualifikation der Mitarbeiter sollen zu gefährlichen Mängeln bei der Fertigung geführt haben, hieß es weiter. 

Die erneuten Probleme bei einem Modell kommen für Boeing ungelegen. Der Konzern hatte die Produktion der 787-Modelle in der Coronakrise auf 14 Einheiten pro Monat hochgefahren, um einen Teil der Stornierungen der 737 MAX zu kompensieren.  

Suche