Brillen_2.jpg

EssilorLuxottica übernimmt Optiker nun doch

Paris – Der italienisch-französische Brillen-konzern will nun doch den niederländischen Optik-Filialisten Grandvision schlucken. Dabei hatte sich die für „Ray Ban“-Brillen bekannte EssilorLuxottica erst vor Kurzem vor einem Schiedsgericht das Recht erstritten, von dem 7,2 Mrd. € schweren Kauf zurückzutreten. „Nach Prüfung unserer Optionen haben wir entschieden, die Transaktion ohne weitere Verzögerungen abzuschließen“, so EssilorLuxottica-Chef Francesco Milleri. Am strategischen Sinn der Übernahme der 7.000 Optik-Filialen habe sich nichts geändert, erklärte der neue Eigentümer. An den vor fast zwei Jahren vereinbarten Konditionen wird ebenfalls festgehalten.

Was lange währt, wird endlich gut. Zumindest kann man das bei EssilorLuxottica nur hoffen. Angesichts der bisher guten Performance bleiben Anleger hier erstmal investiert; (B+).   

Suche