Auto_Elektro.jpg

Faurecia kappt Prognose

Paris – Die anhaltenden Liefer- und Halbleiterprobleme lassen den französischen Autozulieferer etwas vorsichtiger auf den weiteren Jahresverlauf blicken. Demnach visiert das Unternehmen, das jüngst erst den deutschen Zulieferer Hella übernommen hatte, im Gesamtjahr 2021 von einem Umsatz in der Bandbreite von 15–15,5 Mrd. € aus. Zuvor hatte Faurecia hier gut 15,5
Mrd. € anvisiert. Und auch die operative Gewinnmarge wird mit 5,5 % hinter der bisher anvisierten Range von 6 bis 6,2 % platziert.

Faurecia muss aktuell etwas abbremsen. das ist angesichts der allgemeinen Marktlage jedoch nicht verwunderlich; (B+). 

Suche