Fresenius.jpg

Fresenius mit Abwehrkräften

Im 3. Quartal zogen die Umsätze des Gesundheitskonzerns um 5 % auf 9,32 Mrd. € an. Der Rückgang beim Ebit um 6 % auf 1,04 Mrd. € ist im Wesentlichen auf die Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit COVID-19 bei FMC zurückzuführen (s.S.34). Der bereinigte Konzerngewinn stieg jedoch um 2 % auf 435 Mio. € und lag damit noch über den Markterwartungen von durchschnittlich 428 Mio. €.

Auf Jahressicht wird Fresenius noch etwas zuversichtlicher und erwartet einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich. Bislang war man von einem Zuwachs im niedrigen bis…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche