Camping.jpg

Knaus Tabbert kassiert Prognose

Liefer-Krise belastet

Der Teilemangel verdirbt dem Wohnmobilhersteller Knaus Tabbert das Geschäft. Das Unternehmen hat seine bisherigen Vorhersagen für Umsatzwachstum und Marge zurückgezogen und dies mit "zunehmender Materialknappheit entlang der Lieferkette" begründet. Wegen Lieferproblemen bei Fahrgestellen müsse die Wohnmobilproduktion an den Standorten im niederbayerischen Jandelsbrunn und Nagyoroszi (Ungarn) im 4. Quartal voraussichtlich für mindestens zwei Wochen gestoppt und die Arbeitszeit deutlich reduziert werden, hieß es. Bisher war das Unternehmen von einem starken Umsatzwachstum "im unteren Bereich von 20 bis 22 %" ausgegangen. Eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr gab Knaus Tabbert noch nicht.

Die Halbleiter- und die dauraus resultierende Liefer-Krise machen so einigen Branchen zu schaffen. dabei ist die Nachfrage durchaus auf Rekordmarke. Vor diesem Hintergrund behält man Knaus Tabbert trotz Kursknick im Auge; (B+). 

Suche