Jeans.jpg

Levi Strauss wieder im Trend

New York – Der amerikanische Traditionskonzern profitiert von der steigenden Nachfrage nach neuer Bekleidung infolge der weitreichenden Coronalockerungen. Der Nettoumsatz erhöhte sich im 3. Quartal demnach auf 1,50 (1,06) Mrd. $. Vor allem der starke Onlinehandel konnte hier nochmals um 10 % zulegen. Insgesamt macht der E-Commerce mittlerweile einen Umsatzanteil von gut 20 % aus. Innerhalb der Stores konnte Levi seine Erlöse derweil um rd. 34 % verbessern. Der Gewinn nach Steuern schoss auf 193 (27)
Mio. $ nach oben. Auf 9-Monatssicht konnte sogar wieder ein positives Ergebnis von 401 Mio. $ verzeichnet werden, nachdem im Vorjahr hier noch ein Verlust von –184 Mio. $ in der Bilanz stand. Für das Gesamtjahr peilt der Jeanshersteller derweil einen bereinigten Gewinn je Aktie von 1,43–1,45 (Vorjahr: 0,97) $ an.

Levi Strauss hat sich aus dem Coronatief herausgearbeitet. Entsprechend wandert der Wert auf die Watchlist; (A–).

Suche