Oberflaecheninspektion.jpg

LPKF bleibt optimistisch

Auch wenn der Auftragsbestand nach den ersten 9 Monaten mit 67,7 (24,4) Mrd. € wieder signifikant über dem Vorjahreswert liegt, kann LPKF davon aktuell kaum profitieren. Denn der weltweite Teilemangel drückte den Umsatz auf 60,2 (75,2) Mrd. €. Nach Steuern stand sogar ein Verlust von –3,8 (+4,9) Mrd. € in der Bilanz. Das Management geht daher für das Gesamtjahr davon aus, seine Umsatzprognose nur noch am unteren Rand der Zielspanne von 110 bis 120 Mio. € zu erreichen. Angesichts starker Auftragseingänge zeigte sich LPKF LaserElectronics aber für die folgenden Jahre zuversichtlich.

Bei LPKF bleibt man vorerst weiter investiert; (B+). 

Suche