Boerse-Allgemein.jpg

Neuer Rekord

Optimismus kehrt zurück

Ein sich abzeichnendes Ende der Coronakrise und deutlich Rückenwind aus den USA haben dem dt. Leitindiex kräftig Schub verliehen. Zu Wochenbeginn überschritt der DAX sein bisherirges Rekordhoch von 14.197 Punkten und erreichte in der Spitze 14.402 Zähler. An der Wall Street sorgte das so gut wie beschlossene Konjunkturpaket über 1,9 Bill. $ von Präsident Joe Biden für gute Laune. Zwar muss das Repräsentantenhaus noch ein zweites Mal zustimmen. Dies gilt jedoch als Formsache, da dort die Demokraten die Mehrheit bilden. Auch der Dow Jones markierte zu Wochenauftakt einen neuen Höchststand bei 31.802 Punkten. Der S&P 500 hingegen gab 0,5 % nach. Die Technologiebörse Nasdaq geriet dagegen deutlich unter Druck und der Composite-Index büßte 2,4 % ein. Der Nasdaq 100 gab fast 3 % nach. 

Der Bonner DAX-Konzern Dt. Post will seine Aktionäre mit einer deutlichen Dividendenerhöhung sowie mit Aktienrückkäufen an dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2020 teilhaben lassen. Die Dividende soll auf 1,35 € angehoben werden. 

Der US-Konzern IBM soll den digitalen Impfpass in Deutschland erstellen. Damit geht die Dt. Telekom, die bereits gemeinsam mit SAP die Coroan-Warn-App umgesetzt hat leer aus. Der DAX-Konzern hatte sich ebenfalls um die Umsetzung bemüht. 

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die VW-Tochter Audi vorerst nicht für die manipulierten Motoren in seinen Autos haften muss. Das vom Oberlandesgericht Naumburg gefällte Urteil, welches Audi zu Schadenersatz verpflichtete, enthalte Rechtsfehler, entschied der BGH. Damit wurde das Urteil zur erneuten Verhandlung an das OLG zurückverwiesen. 

Der Reisekonzern TUI will ab den Osterferien wieder Urlauber nach Mallorca bringen. "Die Hotellerie hat sich intensiv vorbereitet, sicheren und verantwortungsvollen Urlaub anzubieten", so TUI-Deutschlandchef Marek Andryszak. Nach Aufhebung der Reisebeschränkungen erwartet der Konzern einen sofort einsetzenden Anstieg der Buchungen. 

 

Suche