GettyImages-1212547610.jpg

Nintendo Umsatz mit Switch nimmt ab

Tokio – Nach dem Gaming-Boom im vergangenen Jahr muss Nintendo einen ersten Rückgang bei den Absätzen seiner Switch-Konsole verzeichnen. In den 3 Monaten bis Ende Juni wurden 4,45 Mio. Switch-Konsolen verkauft und damit gut 22 % weniger als im Vorjahr. Als Folge ging auch der Umsatz im 1. Quartal um 10 % auf 322,6 Mrd. Yen zurück. Nach Steuern sank der Gewinn ebenfalls um 13 % auf 92,75 Mrd. Yen.

Die Switch-Prognosen haben die Investoren erwartungsgemäß verärgert. Doch Nintendo bleibt dank seiner hauseigenen Spiele-Erfolge ein langfristiger Depot-Kandidat; (B+).

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche