Flughafen.jpg

Safran-Umsatz bricht erneut ein

Der französische Triebwerksbauer und Technologiekonzern Safran kämpft weiter mit der Luftfahrt-Flaute in der Coronapandemie. Die Umsätze brachen im 1. Quartal um mehr als ein Drittel auf 3,3 Mrd. € ein. Die Erwartungen der Analysten wurden leicht verfehlt. Dennoch sieht Konzernchef Olivier Andries erste Hoffnungsschimmer: So gab es im März Anzeichen einer Erholung im Flugverkehr in den USA und China, während dieser sich in Europa und dem restlichen Asien weiter schwach zeigte. 
Für das laufende Jahr bekräftigte der Manager die Jahresprognose, die einen organischen Umsatzrückgang von 2 bis 4 %…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche