GettyImages-1151361649.jpg

Sanofi Fortschritt im Coronakampf

Paris – Der Impfstoffkandidat gegen das Coronavirus des französischen Pharmakonzerns und seines Partners GlaxoSmithKline (GSK) hat laut den Herstellern in Studien der Phase II eine gute Wirksamkeit gezeigt. Demnach löste der Impfstoff in allen Altersgruppen eine starke Immunantwort aus. Die für die Zulassung entscheidende Studie der Phase III soll schon in den kommenden Wochen beginnen. Läuft alles wie geplant, könnte der Impfstoff noch in diesem Jahr zugelassen werden, so die Hersteller. Anders als die bisher in der EU zugelassenen Impfstoffe gegen das Coronavirus handelt es sich bei dem nun getesteten Produkt um ein proteinbasiertes Vakzin. Diese haben den Vorteil, dass sie nicht so kühl gelagert werden müssen und in großen Mengen hergestellt werden können. Zudem gelten sie als mögliche Drittimpfungen zur Auffrischung gegen neu auftretende Virusvarianten.

Die guten Aussichten lassen auch den Kurs von Sanofi aus dem Coronatief auffahren. Besonders mit Blick auf das Potenzial bei den möglichen Auffrischungs- impfungen schaut man sich den Pharmagiganten einmal genauer an; (A–). 

Suche