Boerse-digital.jpg

SHW passt Prognose an

Der weltweit anhaltende Halbleiterengpass und der damit verbundene Rückgang der Abrufe hat das Management des Autozulieferer dazu veranlasst, die Guidance für das Gesamtjahr zu korrigieren. Nach einer Anhebung des Ausblicks erwartet das Unternehmen nun wieder Ergebnisse im Rahmen der ursprünglichen Prognose. Aufgrund der aktuellen Geschäftsentwicklungen stellt der Konzern daher für 2021 einen Umsatz zwischen 420 und 460 (392,9) Mio. € in Aussicht. Die Ebitda-Marge wird in einer Bandbreite von 8 bis 11 (6,4) % anvisiert.

SHW kann derzeit wenig überzeugen; (B). 

Suche