Autobahn_Nachts.jpg

Sixt fährt Prognose hoch

Der Autovermieter schraubt angesichts der zurückgekehrten Reiselust in Europa und den USA seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 nach oben. So wird nun mit einem Umsatz von 2 bis 2,2 Mrd. € gerechnet. Bislang hatte Sixt Erlöse zwischen 1,95 und 2,1 Mrd. € avisiert. Der Vorsteuergewinn soll zwischen 300 und 330 Mio. € liegen (bislang 190 bis 220 Mio. €). Zuversichtlich stimmt das Unternehmen die Entwicklung des Feriengeschäfts in Europa und den USA, das erheblich über den bisherigen Erwartungen liegt. Dazu komme das höhere Preisniveau sowie der anhaltende Sparkurs des SDAX-Unternehmens.

Die…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche