Aktienkurve.jpg

Starker Wochenstart

Aussicht auf Lockerungen gibt neuen Schwung

Zu Wochenbeginn erhielt der dt. Leitindex Rückenwind von der Wall Street und profitierte von der Aussicht auf Lockdown-Lockerungen. Nachdem vergangene Woche anziehende Rentenrenditen für deutliche Kursschwankungen gesorgt hatten, legte der DAX zuletzt wieder auf über 14.000 Punkte zu. In den USA sorgten das billionenschwere Konjunkturpaket von US-Präsident Joe Biden und die Zulassung des Impfstoffes von Johnson & Johnson für gute Stimmung. Der Dow Jones verbesserte sich auf 31.535 Zähler, der S&P 500 legte 2,4 % zu und auch an der Technologiebörse Nasdaq kletterte der Composite-Index um 3 % auf 13.588 Punkte.

Der deutsche Autobauer Daimler und der schwedische Lkw-Hersteller Volvo wollen künftig bei der Entwicklung von Brennstoffzellen-Antireben für Laster zusammenarbeiten. Das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen soll unter dem Namen Cellcentric firmieren. Die Schweden haben dafür für 600 Mio. € 50 % der Anteile an Daimler Truck Fuel Cell gekauft. 

MorphoSys konnte zuletzt mit seinen vorläufigen Geschäftszahlen überzeugen. Der Umsatz des Biotechunternehmens la mit 327,7 Mio. € leicht über den Erwartungen. Das Ebit übertraf die eigene Prognose mit 27,4 Mio. € deutlich. Der Konzern hatte 10–20 Mio. € anvisiert. 

 

Suche