Software.jpg

Teamviewer wird vorsichtiger

Der Softwareanbieter Teamviewer dämpft nach einem schwachen 2. Quartal die Erwartungen für das laufende Jahr. Bei den Billings, einer Kennzahl für die in Rechnung gestellten Umsätze der kommenden zwölf Monate, und auch beim Umsatz selbst wird jetzt nur noch das untere Ende der bisher in Aussicht gestellten Spannen erwartet. Im 2. Quartal seien die Billings bereinigt um Währungseffekte um 18 % und damit weniger als erhofft gestiegen. 
Vor allem die teuren Marketingverträge als Trikotsponsor des englischen Fußballclubs Manchester United und rund um das Mercedes-Formel-1-Team hatten den Kurs in…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche