Agrarwirtschaft.jpg

Yara kann Energiekosten kompensieren

Oslo – Der norwegische Düngerkonzern profitiert von einer starken Nachfrage und höheren Verkaufspreisen. Dadurch konnte der massive Anstieg der Energiekosten infolge hoher Erdgaspreise mit Blick auf den bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im 3. Quartal mehr als ausgeglichen werden. Der Umsatz legte um knapp 46 % auf 4,5 Mrd. $ zu. Das bereinigte Ebitda stieg im Jahresvergleich um 37 % auf 765 Mio. $.
Unter dem Strich fiel allerdings wegen Sonderbelastungen durch negative Wechselkurseffekte und einer Wertberichtigung im Zusammenhang mit dem Verkauf eines…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Suche