Effecten-Spiegel AG erhöht Dividende um 25 %

Effecten-Spiegel AG / Schlagwort(e): Dividende 16.03.2013 / 09:00Effecten-Spiegel AG erhöht Dividende um 25 %Die Effecten-Spiegel AG schließt das Geschäftsjahr 2012 zum vierten Mal in Folge mit einem positiven Ergebnis ab. Aus Wertpapiergeschäften konnten 2012 insgesamt 3,08 Mio. EUR an Veräußerungsgewinn


Effecten-Spiegel AG / Schlagwort(e): Dividende

16.03.2013 / 09:00


Effecten-Spiegel AG erhöht Dividende um 25 %

Die Effecten-Spiegel AG schließt das Geschäftsjahr 2012 zum vierten Mal in Folge mit einem positiven Ergebnis ab. Aus Wertpapiergeschäften konnten 2012 insgesamt 3,08 Mio. EUR an Veräußerungsgewinn realisiert werden. An Dividenden aus Wertpapieren des Finanzanlagevermögens wurden 1,157 Mio. EUR vereinnahmt. Den Abschreibungen auf das Anlage- und Umlaufvermögen in Höhe von insgesamt 1,97 Mio. EUR standen zum Bilanzstichtag Zuschreibungen in Höhe von 830 TEUR gegenüber. Belastend auf den Bilanzgewinn wirkte sich per Saldo das Ergebnis einer steuerlichen Außenprüfung aus, die entgegen aller bisherigen Betriebsprüfungen zu einer anderen steuerlichen Behandlung der eigenen Anteile führte. Nunmehr sind die in früheren Jahren vorgenommenen Abschreibungen steuerlich nicht mehr abzugsfähig, woraus sich für den Zeitraum bis 2010 eine außerplanmäßige nachträgliche Steuerlast von knapp 1,2 Mio. EUR ergibt. Nach Verbrauch des steuerlichen Verlustvortrages der Gesellschaft ergeben sich daraus noch ein Liquiditätsabfluss von 441 TEUR für den Prüfungszeitraum sowie eine Steuerlast von 415 TEUR für 2012, sodass die Gesellschaft das Geschäftsjahr mit einem Bilanzgewinn von 1,82 Mio. EUR abschließt.
Trotz der außerordentlichen Steuerlast aus der Feststellung der Betriebsprüfung und nach 1,4 Mio. EUR Ausschüttung für das Vorjahr haben sich im Berichtsjahr das Eigenkapital auf 69,9 Mio. EUR und die Bilanzsumme auf 73,36 Mio. EUR erhöht. Die liquiden Mittel lagen zum Bilanzstichtag bei 16,67 Mio. EUR. Bankverbindlichkeiten bestehen keine. Der NAV als Nettoinventarwert aller Vermögenswerte inkl. stiller Reserven und stiller Lasten sowie inkl. Verbindlichkeiten betrug nach Steuern per Saldo 20,09 Euro/Aktie.
Ungeachtet aller Krisen konnte die Gesellschaft seit 2008 nicht nur ihr Vermögen erhalten, sondern vermehren und durchgängig jedes Jahr eine Gewinnausschüttung an die Aktionäre vornehmen. Für das Geschäftsjahr 2012 schlägt die Verwaltung der Hauptversammlung am 23. Mai 2013 eine um 25 % auf 0,50 EUR verbesserte Dividende je Stamm- und Vorzugsaktie vor, was einer Ausschüttungsquote von 96,95 % entspricht. Die Verwaltung schreibt damit ihre traditionell aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik auch für das abgelaufene Geschäftsjahr fort. Die Dividendenrendite je Stammaktie beträgt 4,05 %, für die Vorzugsaktie 4,08 %.



Ende der Corporate News


16.03.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


204177  16.03.2013

Suche