https://www.effecten-spiegel.com/artikel/11-drillisch

Premium

1&1 Drillisch

1&1 Drillisch

Die United Internet-Tochter startete mit einem unerwartet starken Umsatzplus in das Jahr 2020.

Um 4,2 % auf 940,7 Mio. € erhöhten sich die Einnahmen im 1. Quartal. Das Ebitda gab von 168,5 auf 164 Mio. € nach. Ursache hierfür waren u.a. Einmalkosten für Integrationsprojekte und Kosten für den 5G-Netzaufbau. Einen deutlichen Sprung machte der Free Cashflow, der von 15 auf 98 Mio. € anzog. Damit verfügt Drillisch über ein Liquiditätspolster von 330 Mio. €.

Für das Gesamtjahr geht das SDAX/TecDAX-Unternehmen von einem Umsatz- bzw. Ebitda in etwa auf Vorjahresniveau aus. Eine Konkretisierung der…

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche