https://www.effecten-spiegel.com/artikel/freenet-5
App.jpg
Premium

Freenet

hält Ausblick

Dem Mobilfunkanbieter machte im Q3 die rückläufige Nachfrage nach Smartphones zu schaffen, wobei dies ein temporäres Problem sein dürfte, weil viele neue Modelle jetzt auf den Markt kommen. Bei einem Umsatzrückgang um 3 % auf 634,5 Mio. € wuchs das Ebitda um 4,4 % auf 115,20 Mio. €. Einsparungen sowie Preiserhöhungen und eine größere Kundschaft beim Fernsehangebot freenet.tv hatten dem Ergebnis Rückenwind gegeben. Für 2020 geht Freenet insgesamt weiterhin von einer stabilen Umsatzentwicklung, einem Ebitda zwischen 415 bis 435 (427,6) Mio. € und einem Free Cashflow von 235 bis 255 Mio. € aus.

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche