https://www.effecten-spiegel.com/artikel/hornbach-holding-ag-co-kgaa
Hornbach-1.jpg

Hornbach Holding AG & Co. KGaA

Kräftiges Wachstum

23.03.2021

Die Hornbach Holding AG & Co. KGaA hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/21 veröffentlicht. Dabei hat die Corona-Pandemie zu einem besonderen Jahr für die Gesellschaft geführt. Der Rückzug der Menschen in die eigenen vier Wände und ein verändertes Konsumentenverhalten haben die Nachfrage deutlich angekurbelt. So verzeichnete der Konzern ein Umsatzwachstum von 15,4 Prozent auf 5,46 Mrd. Euro. Dabei erwirtschaftete die Hornbach Baumarkt AG ein Umsatzplus von 15,6 Prozent auf 5,12 Mrd. Euro. Dabei waren mit Ausnahme von Schweden und Rumänien alle anderen Ländern von vorübergehenden stationären Schließungen für private Kunden betroffen. In Deutschland wuchs der Umsatz um 18,2 Prozent, flächenbereinigt lag der Zuwachs sogar bei 18,6 Prozent. Auf den internationalen Märkten erreichte die Hornbach Baumarkt AG ein Umsatzplus von 10,8 Prozent. Beim Teilkonzern Hornbach Baustoff Union kamen die Umsätze um 12,8 Prozent auf rund 338 Mio. Euro voran. Die hervorragende Umsatzentwicklung in allen Bereichen schlug sich auch auf der Ergebnisseite nieder. Das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Konzernbetriebsergebnis erhöhte sich um mehr als 40 Prozent auf rund 325 Mio. Euro. Nach den vorläufigen Zahlen legte das bereinigte EBIT bei der Hornbach Baumarkt AG sogar um mehr als 50 Prozent auf rund 280 Mio. Euro zu.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche