https://www.effecten-spiegel.com/artikel/lanxess-ag-1
Lanxess-1.jpg

LANXESS AG

Übernahme vereinbart

24.08.2021

Die LANXESS AG hat einen Vertrag zur Übernahme des Microbial Control Geschäfts vom amerikanischen Konzern International Flavors & Fragrances Inc. (IFF) unterzeichnet. Das Geschäft beinhaltet zwei Produktionsstandorte in den USA und etwa 270 Mitarbeiter. Bei einem Umsatz von etwa 450 Mio. USD erwirtschaftet der Bereich ein EBITDA vor Sondereinflüssen von rund 100 Mio. USD. Etwa 75 Prozent des Geschäfts entfallen auf Amerika und Asien. Für den Unternehmenswert von 1,3 Mrd. USD hat LANXESS zunächst eine Brückenfinanzierung vereinbart. Diese soll anschließend durch die Ausgabe von Unternehmensanleihen abgelöst werden. Die Transaktion soll vermutlich im zweiten Quartal 2022 vollzogen werden. Denn einerseits unterliegt das Geschäft noch der Zustimmung der zuständigen Behörden und andererseits muss IFF erst noch das Microbial Control Geschäft ausgliedern. LANXESS stärkt mit dieser Transaktion das Spezialchemie-Portfolio im Segment Consumer Protection und baut unter anderem die Wachstumsbereiche Desinfektion, Körperpflege und Materialschutz weiter aus. Zur Unterstützung der Finanzierung wird das derzeit ausgesetzte Aktienrückkaufprogramm von bis zu 463 Mio. Euro nicht fortgesetzt. Die bereits erworbenen 1,1 Mio. eigenen Aktien sollen eingezogen werden.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche