https://www.effecten-spiegel.com/artikel/mbb-se-1
IPO.jpg

MBB SE

Börsengang der Tochtergesellschaft FRIEDRICH VORWERK

15.03.2021

Die Tochtergesellschaft der MBB SE, die FRIEDRICH VORWERK Group SE, hat die Preisspanne für den geplanten Börsengang festgelegt. Diese beläuft sich auf 41 bis 56 Euro je Aktie. Dabei bietet die Gesellschaft 2,0 Mio. neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung zur Beschleunigung des Wachstums im Wasserstoffmarkt an. Die bestehenden Altaktionäre inklusive der MBB SE bieten 6,0 Mio. weitere bereits bestehende Aktien sowie 1,2 Mio. Aktien zur Abdeckung einer etwaigen Mehrzuteilung an. Dabei strebt FRIEDRICH VORWERK nach dem Börsengang einen Streubesitz von bis zu 46 Prozent an. Die Angebotsfrist beginnt vermutlich bereits heute am 15. März und endet am oder um den 23. März 2021. Als ersten Handelstag an der Frankfurter Wertpapierbörse hat die Gesellschaft den 25. März oder ein Datum um den 25. März ausgemacht.

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche