https://www.effecten-spiegel.com/artikel/micron-stellt-sich-auf-konjunkturabkuehlung-ein
Chip_2.jpg
Premium
@GettyImages

Micron stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein

New York – Dem amerikanischen Halbleiterkonzern macht derzeit u.a. zu schaffen, dass viele Verbraucher und Unternehmen angesichts der weltweiten Inflation Investitionen in neue Smartphones oder Computer auf die lange Bank schieben. Für das Jahr 2022 sei sogar mit einem prozentualen Absatzminus bei Computern im hohen Zehnerbereich zu rechnen, sagte Micron-Manager Sumit Sadana. Bei Smartphones dürfte es um einen hohen einstelligen Prozentsatz abwärts gehen. Im jüngst abgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 erzielte Micron noch einen Umsatz von 30,76 (27,71) Mrd. $. Operativ stand ebenfalls mit 9,70…

Weiterlesen mit Premium

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.