https://www.effecten-spiegel.com/artikel/neues-aus-den-usa-55
GettyImages-170583330.jpg

Neues aus den USA

Auch im jüngst abgelaufenen 3. Quartal profitierte die Baumarktkette Home Depotvom Do-it-yourself-Trend innerhalb der Coronakrise. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 23 % auf 33,5 Mrd. $. „Das 3. Quartal war ein weiteres außergewöhnliches Quartal für Home Depot“, so Unternehmenschef Craig Menear. Auch beim Nettogewinn legte der Konzern kräftig zu. Dieser stieg im 3. Quartal um gut 24 % auf 3,4 Mrd. $. Zudem kündigte Home Depot an, 1 Mrd. $ für die Erhöhung der jährlichen Vergütung für Mitarbeiter auszugeben, die auf Stundenbasis beschäftigt sind und an vorderster Front arbeiten. Angesichts des Booms in der Baubranche kündigte der Vorstand zudem an, den Bauprodukt-Händler HD Supply Holdings zurückzukaufen, nachdem sich das Unternehmen vor mehr als einem Jahrzehnt von dem Geschäft getrennt hatte.

Home Depot gehört ganz klar zu den Coronaprofiteuren, ist mit einem akt. Kurs von 271,40 $ jedoch auch kein Schnäppchen mehr; (B+).

Das Geschäft mit Grafikkarten und Rechenzentren hat Nvidiaim Quartal bis Ende Oktober einen deutlichen Umsatzsprung beschert. Die Erlöse stiegen entsprechend um 57 % auf 4,73 Mrd. $. Der Gewinn nach Steuern legte zudem um fast 49 % auf 1,34 Mrd. $ zu. Einen Ausblick auf das lfd. Geschäftsjahr gab das Unternehmen derweil nicht.

Nvidia hat mittlerweile einen Kurs von über 520 $ erreicht und ist damit vorerst außer Reichweite; (B+).

Hamsterkäufe haben dem Einzelhändler Targetauch im 3. Quartal steigende Umsätze beschert. Die Erlöse legten im Berichtszeitraum von 18,41 Mrd. $ im Vorjahr auf 22,34 Mrd. $ zu. Operativ konnte sich das Ergebnis mit 1,94 (1,0) Mrd. $ sogar beinahe verdoppeln. Nach Steuern verbesserte sich der Gewinn ebenfalls um gut 42 % auf 1,01 Mrd. $.

Target lagert man im Depot ein; (B+). 

Eine höhere Nachfrage nach Lautsprechern und Smartspeakern hat Sonosim vergangenen Geschäftsjahr 2019/29 zwar einen höheren Umsatz von 1,33 (1,26) Mrd. $ in die Kassen gespielt. Operativ machten sich jedoch u.a. höhere Kosten für Updates bemerkbar. Hier stand entsprechend ein Verlust von –27,23 Mio. $. Im Vorjahr hatte hier noch ein operativer Gewinn von 5,69 Mio. $ in der Bilanz gestanden. Und auch nach Steuern erhöhte sich der Fehlbetrag von –4,77 Mio. $ im Vorjahr auf –20,12 Mio. $. Für das lfd. Jahr gibt sich der Lautsprecheranbieter zumindest in Sachen Umsatzentwicklung optimistisch. Hier peilt Sonos für 2020/21 Erlöse von 1,44–1,50 Mrd. $ an.

Sonos legt gerade eine wirkliche Rally hin, hier kann man einmal über erste Gewinnmitnahmen sprechen; (B+).

Die bereits kriselnde Kaufhausmarke Macy‘sleidet weiter stark unter der Coronapandemie. In den drei Monaten bis Ende Oktober machte der Konzern einen Verlust von –91 Mio. $. Im Vorjahr hatte Macy‘s hier noch einen Gewinn von gut 2 Mio. $ erzielt. Die Erlöse sanken im Jahresvergleich um fast ein Viertel auf 4,0 Mrd. $. Ein kleiner Lichtblick war indes mit einem Verkaufsplus von 27 % das Online-Geschäft. Die Traditionskette steckt jedoch ohnehin schon länger in der Krise und musste in den vergangenen Jahren bereits tausende Stellen abbauen.

Macy‘s bietet aktuell alles andere als Kaufreize; (B). 

Der Börsenbetreiber Nasdaqverstärkt sein Portfolio mit dem Kauf des Finanz-Security-Spezialisten Verafin. Verafin ist u.a. spezialisiert auf die softwaregestützte Überwachung von Finanzdienstleistungen mit Blick auf die Entdeckung von kriminellen Aktivitäten und die Einhaltung von regulatorischen Auflagen. Der Kaufpreis über 2,75 Mrd. $ werde in bar bezahlt. Der Abschluss der Transaktion wird im 1. Quartal 2021 er-wartet.

Nasdaq ist nicht zu stoppen. Hier lässt man die Kursgewinne einfach weiterlaufen; (B+).

Der Technologiekonzern Agilent Technologieskonnte in seinem jüngst abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 seinen Umsatz auf 5,34 (5,16) Mrd. $ steigern. Nach Steuern machten sich jedoch u.a. höhere Kosten und die Kundenzurückhaltung bemerkbar. Hier ging der Gewinn von 1,07 Mrd. $ im Vorjahr auf 719 Mio. $ zurück. Für das lfd. Jahr visiert das Unternehmen Erlöse von 5,6–5,7 Mrd. $ an.

Agilent Technologies gibt man nicht aus der Hand; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche