https://www.effecten-spiegel.com/artikel/sixt-3

Premium

Sixt

vorsichtig optimistisch

 

Der US-Konkurrent Hertz musste aufgrund der Coronaauswirkungen Insolvenz in den USA und Kanada beantragen. Dagegen sind die Aussichten bei Deutschlands größtem Autovermieter gar nicht schlecht.

Das Unternehmen sieht sich trotz der Coronakrise noch auf Kurs zu schwarzen Zahlen im laufenden Geschäftsjahr. „Angesichts der Tatsache, dass sich unsere Geschäfte derzeit so entwickeln, wie wir es im März, bei Ausbruch der Krise, angenommen haben, sind wir bei Sixt vorsichtig optimistisch“, so Konzernlenker Erich Sixt in seiner Rede zur HV.

Im Vergleich zu den Monaten April und Mai, als der Flugverkehr…

 

Weiterlesen mit Premium

Abonnent? Hier einloggen!

Sichern Sie sich einmalig einen kostenlosen Premium-Digital-Zugang für ganze 2 Wochen.
Schreiben Sie uns unter aboservice (mit Angabe Ihres Namens und E-Mail-Adresse). Wir senden Ihnen die Zugangsdaten direkt per E-Mail zu.

Ihre exklusiven Vorteile mit Effecten-Spiegel Premium:

  • Zugriff auf alle Inhalte des Effecten-Spiegel
  • Exklusive Meldungen, Experten-Tipps & Podcast
  • Fundierter Journalismus aus der Börsenwelt
  • News rund um das Thema Wirtschaft

Bestellen

Sie sind bereits Abonnent? Hier können Sie sich einloggen!

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche