https://www.effecten-spiegel.com/artikel/zooplus-5
Tiernahrung.jpg

Zooplus

mit nächstem Prognose-Leckerli

Der Tierbedarf-Onlinehändler schaffte das Kunststück, in Coronazeiten zum 3. Mal in diesem Jahr die Jahresprognose anzuheben.Inzwischen wird mit Umsätzen in der Bandbreite von 1,77 und 1,81 (zuvor rd. 1,77)Mrd. € gerechnet. Beim Ebitda liegt die Messlatte bei 50 bis 65 Mio. €. Zuvor hatte Zooplus mindestens 40 (Vj. 12) Mio. € anvisiert.

In den ersten 9 Monaten wurden nach ersten Berechnungen 1,3 (1,1) Mrd. € umgesetzt. Das operative Ergebnis kletterte demnach auf 40 bis 50 (6,7) Mio. €. Bei dem Versender von Heimtierbedarf kam neben den hohen Aktivitäten der Bestandskunden auch ein besonders gutes Geschäft mit Neukunden dazu. Der Zuwachs beim Ergebnis speist sich außerdem aus einer guten Margenentwicklung und Effizienzgewinnen. Die detaillierten Zahlen will Zooplus am 17. November vorlegen.

Die Zooplus-Aktie entwickelt sich weiterhin tierisch gut; (B+).

UNEINGESCHRÄNKT LESEN

Effecten-Spiegel PREMIUM

Alles lesen, alles erfahren – digital und print. Abonnieren Sie unsere Premium-Option und genießen Sie ab sofort alle Vorteile.

Suche