Allianz liegt im Übernahmerennen vorn

Der Versicherer Allianz steht offenbar kurz vor dem Kauf der polnischen Aviva-Tochter  für rund 2,5 Mrd. €. Europas größter Versicherer habe sich gegen den italienischen Konkurrenten Generali und den niederländischen Konzern NN durchgesetzt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am späten Donnerstagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der britische Versicherer Aviva könnte die Transaktion bald bekanntgeben. Sprecher der Allianz und Aviva wollten die Informationen nicht kommentieren, hieß es in dem Bericht weiter. Die Allianz hatte bereits vor Kurzem bei einem anderem zum Verkauf stehenden Teil des britischen Konzerns Aviva das Rennen gemacht. Die Münchener kauften den Sachversicherungsbereich von Aviva Italy für 330 Mio. €. Aviva will sich auf sein Geschäft in Großbritannien, Irland und Kanada konzentrieren und sich daher von seinen Geschäften in anderen Ländern trennen.

Suche