Aktienkurve.jpg

DAX mit weiterem Rekord

Wall Street stabil

Zu Wochenstart erklomm der dt. Leitindex erneut ein Rekordhoch. In der Spitze legte der DAX bis auf 15.803 Punkte zu, bevor er auf rund 15.710 Zähler zurücksetzte. Damit erreichte der DAX bereits die 23. Bestmarke im Verlauf diesen Jahres. Auch der MDAX und der SDAX ließen sich von der allgemein guten Stimmung anstecken und markierten ebenfalls historische Höchststände. Vor allem die anhaltend lockere Geldpolitik der Notenbanken schob die Märkte zuletzt an. Der am Freitag anstehende Große Verfallstag am Terminmarkt hingegen dürfte im Wochenverlauf größere Kursschwankungen auslösen. Zum Wochenende hatte diese Aussichten  in den USA die Anleger beruhigt. Der Dow Jones schloss beinahe unverändert bei 34.479 Punkten. Der S&P 500 konnte leicht um 0,2 % zulegen und die Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich auf 14.069 Zähler. 

Die Kryptowährung Bitcoin konnte zwischenzeitig ein deutliches Plus verzeichnen. Grund hierfür war erneut ein Tweet von Tesla-Chef Elon Musk. Bereits seit Wochen hält der E-Autopionier den Kurs in Atem. Musk kündigte nun an, Bitcoin wieder als Zahlungsmittel zu akzeprieren, wenn sich zeige, dass ein Anteil von etwa 50 % an erneuerbaren Energien bei der Bitcoin-Herstellung genutzt werde. 

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport spürt erste Erholungstendenzen nachdem ein Teil der Reisebeschränkungen aufgehoben wurde. Im Mai verbuchte der Konzern mit 1,25 Mio. Fluggästen etwa 360 % mehr als im Mai vergangenen Jahres. 

Qualitätsprobleme haben den niederländishcen Medizintechnikkonzern Philips veranlasst, 3–4 Mio. Beatmungsgeräte zurückzurufen. In den Geräten zur Behandlung von Atemaussetzern im Schlaf, könnten giftife Partiekl oder Gase freigesetzt werden, teilte der Konzern mit. Der Vorstand kündigte zudem an, Rückstellungen in Höhe von 250 Mio. € auszubauen.

Einen leichten Kursanstieg konnte auch Facebook verzeichnen. Die Konzerntochter WhatsApp will, nachdem sie zwischenzeitig in die Kritik geraten war, an der Komplett-Verschlüsselung festhalten und stellte neue Funktionen zum Schutz der Privatsphäse in Aussicht. WhatsApp hatte in den vergangenen Monaten neue Nutzungsregeln angekündigt, woraufhin einige Nutzer abwanderten. 

Im DAX konnte der Kurs der Dt. Telekom auf den höchsten Stand seit 4 Jahren zulegen. Vor allem die wachstumsstarke US-Tochter T-Mobile US überzeugt die Börse und die Analysten.

Ein Hackerangriff belastete den Kurs des US-Computerspielanbieters Electronic Arts (EA). Unternehmensangaben zufolge erbeuteten die Hacker unter anderem Programmteile des Fußball-Spiels "Fifa 21". Kundendaten seien jedoch nicht gestohlen worden. 

Der weltweit führende Streaming-Anbieter Netflix steigt ins Merchandising-Geschäft ein und eröffnete einen Online-Shop für Fanartikel. Angesichts der Popularität von Serien wie "Stranger Things" wurde schon länger über einen solchen Schritt spekuliert. Netflix-Chef Reed Hastings hatte bereits seit längerem Interesse an dem Bereich und auch an weiterführenden Projekten wie Themenparks bekundet – dies allerdings eher als langfristige Planung.

Suche