Aktienkurve.jpg

DAX weiter auf hohem Niveau

Wall Street erneut mit Rekorden

Und erneut machen es die US-Börsen dem dt. Leitindex vor, doch dieser lässt sich nicht wirklich von der guten Laune anstecken. Während an der Wall Street der S&P 500 den 50. Höchststand in diesem Jahr erklomm, hielt sich der DAX zuletzt zwar über 15.900 Zählern, blieb aber vorerst weiterhin unterhalb seines Rekords von über 16.000 Punkten. Der Dow Jones schloss 0,1 % fester und damit unterhalb des im Handelsverlauf erklommenen Höchststandes. Angetrieben durch die Erholung der chinesischen Tech-Werte kletterte die Technologiebörse Nasdaq bis auf 15.358 Zähler. Viele Investoren warten das am Donnerstag anstehende Treffen der Notenbanker ab. Die Rede von Fed-Chef Jerome Powell ist für Freitag angekündigt. 

Insidern zufolge dürfen US-Unternehmen den chinesischen Technologiekonzern Huawei mit Autochips beliefern. Es wurden demnach entsprechende Lizenzanträge genehmigt. Seit Jahren befindet sich der weltgrößte Netzwerkausrüster auf der sogenannten schwarzen Liste. Dadurch kommt es zu Handelsbeschränkungen mit dem Unternehmen. Von der Mitteilung profitierte unter anderem AMD.

Aufgrund der Coronapandemie hat der Spezialist für Gewerbeimmobilien Aroundtown in den vergangenen 6 Monaten weniger verdient. Das FFO I, das operative Ergebnis, setzte im Jahresvergleich um rund ein Viertel auf 172 Mio. € zurück. Vor allem Kosten für Mietausfälle in Folge der Coronapandemie haben das Ergebnis belastet.

In den USA hat der Impfstoff des Biotech-Konzerns BioNTech, welcher in Zusammenarbeit mit Pfizer entwickelt wurde, die offizielle Zulassung erhalten. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat das Vakzin für Menschen ab 16 Jahren offiziell zugelassen. 

 

Suche