Flugzeug.jpg

Lufthansa zahlt stille Einlagen vollständig zurück

Die Lufthansa hat die stillen Einlagen des deutschen Staats vollständig zurückgezahlt. Das teilte das Unternehmen mit. Es bleibt noch eine direkte Aktienbeteiligung des staatlichen Wirtschaftsstabilisierungsfonds von 14 % des Grundkapitals. Diese Anteile sollen bis spätestens Oktober 2023 verkauft werden, bekräftigte zuletzt die Bundesregierung. Lufthansa hat auch Hilfen von Österreich, der Schweiz und Belgien erhalten, die nach eigenen Angaben noch nicht zurückgezahlt sind. 

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) lobten die schnelle Rückzahlung und verwiesen auf die Wirksamkeit der Staatshilfe zur Sicherung des Unternehmens und vieler Arbeitsplätze. Scholz erklärte: "Und es war ein gutes Geschäft für die Staatskasse - denn wie es aussieht, wird der Staat am Ende seines Engagements ein Plus machen."

Mit der Rückzahlung macht die Lufthansa einen weiteren Schritt in die richtige Richtung. Dennoch wartet man vorerst weiter ab; (B).

Suche