Cloud_IT.jpg

Oracle auf „Cloud 9“

New York – Das starke Cloud-Geschäft mit IT-Anwendungen und Speicherplatz bescherte dem US-Konzern weiter deutliche Umsatzzuwächse. In den 3 Monaten bis Ende Mai legten die Erlöse im Jahresvergleich um 8 % auf 11,2 Mrd. $ zu. Unter dem Strich verdiente Oracle 4,0 Mrd. $ und damit gut 29 % mehr als vor einem Jahr. Doch auch auf Jahressicht kann Oracle überzeugen. Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4 % auf 40,5 Mrd. $. Die Einnahmen aus den Cloud-Services und dem Lizenz-Support stiegen derweil um 5 % auf 28,7 Mrd. $. Netto legte das Ergebnis um 36 % auf 13,7 Mrd. $ zu. Oracle-Chef Safra Catz zeigte sich angesichts des gesteigerten Ergebnisses zufrieden und lobte die Performance, die das Unternehmen besonders im vierten Geschäftsquartal hingelegt habe. Einen konkreten Ergebnisausblick für das lfd. Jahr gab das Unternehmen indes vorerst nicht bekannt.

Oracle hat bereits eine mehr als gute Rally abgelegt. Bei dem akt. Kursverlauf kann man sich den Wert jedoch durchaus einmal genauer anschauen; (A–).     

Suche