Boerse-Allgemein.jpg

Rekordwoche...

Legt der DAX eine Pause ein?

Der dt. Leitindex hat in der vergangenen Woche, nach dem historischen Kursrutsch vor einem Jahr, einen Rekord nach dem anderen erreicht. Zu Wochenschluss ging dem DAX jedoch etwas die Luft aus und die Anleger ließen es ruhiger angehen. Zuletzt pendelte er sich über 14.500 Punkten ein. Rückenwind kommt einmal mehr von der Wall Street, wo der Dow Jones fünf Rekordtage in Folge absolvierte und erneut eine neue Bestmarke erreichte. Der Leitindex ging bei 32.778 Zählern aus dem Handel. 

Eine Abstufung drückte zeitweise den BMW-Kurs. Gleichzeitig denkt der Konzern darüber nach, den Mini ab 2031 nur noch rein elektrisch anzubieten. Das letzte Modell mit Benziner soll 2025 auf den Markt kommen und bis 2031 angeboten werden. Danach könnte Schluss sein. 

Die Nachricht, dass die Daimler-Tochter Mercedes 2,6 Mio. Fahrzeuge, wegen eines Softwarefehlers zurückrufen muss, belastete zwischenzeitig den Kurs. Zusätzlich verkaufte der Autobauer Renault seine restlichen Anteile für mehr als 1,1 Mrd. €.

Gen Süden ging es ebenfalls für den Kurs des britischen Impfstoffherstellers AstraZeneca. Der Konzern hat eine drastische Kürzung der Impfstoff-Lieferungen in die EU angekündigt. Unternehmensangaben zufolge will AstraZeneca in der ersten Jahreshälfte "nur" 100 Mio. Dosen liefern, nachdem zuletzt noch von 220 Mio. Impfdosen die Rede war. 

 

Suche